Angebote zu "Brennt" (4 Treffer)

Hier Brennt Nix An
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Hier Brennt Nix An: Haeppi Platt

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 12.07.2019
Zum Angebot
Haeppi Platt - Hier Brennt Nix An
6,99 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 17.07.2019
Zum Angebot
Frühstück bei Stefanie
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Es iss ja, wie´s iss! Nach einem unerwarteten Kreuzworträtselgewinn freuen sich Steffi, Udo, Herr Ahlers und Ratefuchs Opa Gehrke auf einen kostenlosen Aufenthalt im Erlebnishotel der Schlagerkönigin Andrea Berg. Doch schon die Fahrt im VW Jetta wird zu einem legendären Chaos-Trip: Opa Gehrke gerät mit einer Rockergang in Streit, und nach einer spektakulären Flucht in Unterwäsche landen die vier im rettenden Kaffeefahrtbus. Doch auch hier heißt es schnell: ´´Nix wie wech!´´. Schließlich kommen sie doch noch butterweich an und verbringen dank einer verhängnisvollen Verwechslung den fulminanten Showdown mit Andrea Berg und Dauerwellen-Legende Bernhard Brink. Ein deutsches Roadmovie, bei dem nur so viel verraten sei: Am Ende brennt irgendetwas.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Asterix & Obelix - Im Auftrag Ihrer Majestät
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Piratenflagge weht matt im Nebel, als sich die römischen Galeeren der britannischen Küste nähern: Das Heer Julius Caesars, der Lust auf neue Eroberungen verspürt und seine Legionen über den Ärmelkanal schickt, überrollt als erstes einen müden Haufen glückloser Piraten. Caesar, der selbst mitreist, sieht sich aber nicht als Eroberer. Im Gegenteil: Endlich bekommen die britischen Barbaren das Geschenk römischer Lebensart überreicht! Dazu gehört allerdings auch die Belagerung der britischen Siedlungen - und das ohne Rücksicht auf die tägliche Kampfpause, die die Briten um fünf Uhr nachmittags einlegen, um ein Tässchen heißen Wassers zu trinken. Auch der Palast von Königin Cordelia wird bombardiert. Als ein Geschoss ihre Schoßhündchen trifft, lässt sie ihren treuen Berater Sir Teefax zu sich rufen. Der weiß von einem Dorf, dessen Bewohner den römischen Besatzern erbitterten Widerstand leisten - auch dank ihres legendären Zaubertrankes. Der einzige Nachteil: Es handelt sich um Gallier, aus britischer Sicht Barbaren. Im gallischen Dorf angekommen, trägt Teefix Majestix sein Anliegen vor, und der willigt ein, den britischen Freunden ein Fass Zaubertrank zur Verfügung zu stellen - zum Schutz sollen Asterix, Obelix und Grautvornix, der etwas nervige und verzogene Neffe von Majestix, ihn begleiten. Die illustre Truppe bricht sofort auf. Auf hoher See entdecken sie an Bord einen blinden Passagier: Hatnix, ein Emigrant ohne Papyrus aus einem fernen asiatischen Land - der in der Tat nix hat, außer dem, was er am Leibe trägt sowie eine unscheinbare Grünpflanze aus seiner Heimat. Es dauert nicht lange und Teefax, Grautvornix, Asterix und Obelix liefern sich auf ihrem Weg nach Londinium ein erstes Scharmützel mit den Römern. Doch das ist erst der Anfang ihres wahrhaft abenteuerlichen Unterfangens! Die britische Küche erweist sich als ungenießbar, den Römern gelingt es zwischenzeitig, das Fass mit dem Zaubertrank zu stibitzen, Asterix flirtet die Britinnen frontal - und leider auch erfolglos - an, während Obelix sich zu allem Überfluss unsterblich in die gestrenge Gouvernante von Teefax´ Verlobter Ophelia verliebt. Diese wiederum brennt mit dem stürmischen Romantiker Grautvornix durch. Als ob das nicht schon genug wäre, landen nun auch noch die Normannen, die von Caesar aus Kostengründen als Söldner angeheuert wurden, in Britannien! Sie stoßen auf Grautvornix und dessen neue Eroberung, die sich in dieser Situation deutlich mutiger als ihr Begleiter zeigt. Es gelingt ihr sogar, den Normannen Hirnisnichfilaf gefangen zu nehmen und zu Miss Macintosh zu bringen, wo er - nicht ganz freiwillig - zum perfekten englischen Gentleman umerzogen wird. In der Zwischenzeit wird Asterix von den Römern gefangen genommen und trifft im Kerker erneut auf Hatnix, der als illegaler Immigrant eingebuchtet wurde. Hatnix bittet den Kerkermeister um ein wenig Wasser für seine Pflanze, doch der Römer zerstampft sie brutal. Hatnix kann nur noch die abgerissenen Blätter einsammeln. Asterix ergeht es zum Glück besser - er wird von Obelix befreit. Die Lage im Königspalast wird unterdessen immer verzweifelter: Das Fass mit dem Zaubertrank ist in der Themse untergegangen. Da hat Asterix eine Idee: Er nimmt die Blätter von Hatnix´ Pflanze und behauptet, daraus Zaubertrank brauen zu können. Der Bluff funktioniert: Die Briten halten sich für unbesiegbar, und die Römer schlottern vor Angst!

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot